Was ist das höchste Gut des Großspenders?

Die Postkarten rechts erhielt ich von einer Großspenderin auf meinen Dank und Nachfrage hin. Über die Karte habe ich mich sehr gefreut. Mich berührt die darin gezeigte persönliche Offenheit. Mich bewegt, dass sie sich Zeit für persönliche Zeilen genommen hat.

Als Spendenanlass oder Spendenmotiv bezeichnet die Großspenderin weder einen Spendenbrief oder eine Spendenbitte. Stattdessen formuliert sie ihren eigenen intrinsischen Spendenanlass und individuelles Spendenmotiv glasklar. Lies selbst:

 

Ihre Antwort ist recht typisch. Ähnliche Rückmeldungen kenne ich aus der Vergangenheit.

 

Das Spendenmotiv

Das Spendenmotiv liegt tief in der Biografie der Großspender verwurzelt. Denn das Ehepaar hat Gottes Segen ganz real erfahren. In Form von Freiheit, Liebe, Versorgung, Leben und Familie. Dafür sind beide von ganzer Seele dankbar.

Aus dieser Dankbarkeit handeln beide Großspender. Diese Dankbarkeit leitet ihre Entscheidungen. Der Dank motiviert ihr Handeln. Sie wollen den erfahrenen Segen teilen. Sie wollen, dass andere Menschen ähnlich Gutes erleben wie sie selbst.

 

Der Spendenanlass

Der Spendenanlass war der Impuls der Frau selbst. Sie hat die Spende initiiert. Für sie war es an der Zeit. Möglicherweise hat Corona die finale Klarheit für den richtigen Augenblick gebracht.

 

Die Spender-Autonomie

Was lerne ich daraus? Kein Spender sagt, dass er wegen eines Spendenbriefes spendet. Vielmehr betonen die meisten, dass und wie sehr die Spende auf ihrer autonomen Entscheidung fußt. Denn die Spende ist in ihr persönliches Leben eingebettet. Sie ist Ausdruck über ihre Lebensausrichtung. Dabei ist ihnen ihre Autonomie über ihre Entscheidungen wesentlich. Denn diese Entscheidungen sind ja ihr Leben.

Deshalb steht für mich klar, die Autonomie in der Entscheidungsfindung auszubauen. Sowohl im Großspender Fundraising als auch im individualisierten Massenfundraising. Fürs Massenfundraising sei es darüber, dass ich in Mailings ein aktives Zustimmen zum Spendenzweck erbitte. Sei es darüber, Ja-Kreuzchen in das Formular der Online Spende zu integrieren. Im Großspender Fundraising über einen noch deutlicheren Bezug zum Spendenmotiv.

So oder so, das Fundraising muss diesen Wunsch nach Autonomie befriedigen. Mehr als je zuvor. Um erstens weiter den Bedürfnissen der Spendern zu entsprechen. Zweitens noch erfolgreicher zu werden. Und drittens klarer aus der Bettelecke heraus zu kommen.

 

Mit meiner Beratung kommen Sie schneller ans Ziel!