Sommerlektüre: Content-Revolution im Unternehmen

„Meinen Sie nicht auch, dass in Deutschland mehr ins Online-Fundraising investiert werden muss?“, fragte mich kürzlich eine Studentin im Rahmen ihrer Masterarbeit. „Ach, eigentlich nicht“, antwortet ich ihr. „Denn wenn Online `Digitalisierung´ meint, dann geht´s eher um Content-Marketing als um Online-Spendenformulare und Fundraising-Emails.“
Kunden orientieren sich jetzt schon und zukünftig immer stärker an den Marken, die ihnen auf allen Ebenen – neben einem guten Produkt-Leistungs-Verhältnis – die richtigen Informationen zur richtigen Zeit anbieten. Sprachfähig für diese Wahrnehmung hat mich Klaus Eck gemacht. Er ist Vordenker und Berater für Content-Marketing. Content steht für ihn für alle Arten an Inhalten, mit denen ein Unternehmen mit seinen Stakeholdern in Kontakt tritt; von der Rede der Vorsitzenden bis zum Video und Facebook-Post.

Die Ausführungen von Klaus Eck greifen häufig meine Wünsche als Kundin im Profit-Bereich auf. Dabei bin ich kein Mitglied der Generation Y, irgendwie hipp oder so, sondern satte 49 Jahre alt. In dem Alter will ich´s vor allem schnell und bequem haben. Als Stakeholderin und Nutzerin fühle ich mich da von Klaus Eck in meiner Bedürfnisstruktur gut verstanden. Deshalb finde ich ihn sehr überzeugend. Seit einigen Jahren folge ich ihm schon auf Twitter. Entsprechend war ich neugierig auf sein Buch Die Content-Revolution im Unternehmen. Bestellt hab ich´s wieder im Haufe-Shop vom Verlag meines Vertrauens.
Was Klaus Eck in seinem Buch zur digitalen Revolution zusammenfasst, gilt meines Erachtens für Nonprofit-Unternehmen gleichermaßen. Deswegen empfehle ich Ihnen sein Buch heute zur Sommerlektüre.

 

Welche sieben Punkte machen das Buch so lesenswert?
 
Erstens ist es nicht dick! Damit erschlägt es Sie nicht und nimmt Ihnen nicht allein schon durch seinen Umfang die Luft zum Durchhalten. Das ist elementar. Gerade für Ihren Sommer.
 
Zweitens schreibt Klaus Eck als Praktiker. Er zitiert Good-Practice- ebenso wie Bad-Practice-Beispiele, die er kennt und in denen er mitgewirkt. Auf diesem Hintergrund benennt er fundiert seine eigenen Erkenntnisse.
 
Drittens schaut er genau hin. Verabschiedet sich so von überkommenen Denkmodellen. Wie etwa dem AIDA-Schema oder der Customer Journey. Denn, Zitat: Es ist kaum noch möglich, Gesetzesmäßigkeiten für den Weg vom ersten Interesse bis zum Kauf [Spende] zu finden.
 
Viertens zeigt er auf, dass es beim Content-Marketing nicht mehr darum geht, haufenweise WhitePapers oder CaseStudys zu produzieren. Sondern darum, Inhalte für sehr viele Touchpoints aufzubauen und sie zu orchestrieren. Zitat: Die Content-Redaktion ist keine Schreibstube der alten Schule mehr, sondern ein höchst agiler Umschlagplatz für Content-Ideen.

 

Fünftens definiert er ganz praktische Ansatzunkte, wie mit einer Content-Strategie und dem dazu passenden Content-Marketing nutzerzentrierter Content für ein bindendes Gespräch produziert werden kann. Dabei achtet er stets auf den Dreiklang von Nutzer-, Marken- und Unternehmensperspektive.

Sechstens wirbt er um Verständnis für die großen Widerstände, die es im Unternehmen für die Einführung eines echten Content-Marketings gibt: Menschen fürchten bei der Digitalisierung ihres Unternehmens schlicht um ihren Arbeitsplatz. Von daher sträuben sie sich gegen diese Neuerung.

Siebtens ist Klaus Eck, auch wenn er von Revolution im Titel seines Buches spricht, kein brutaler Revolutionär, der über Leichen geht. Vielmehr geht es ihm darum, Menschen in diese radikale Veränderung mitzunehmen, Zitat: Die Menschen… sind der wichtigste Erfolgsfaktor. Deshalb skizziert er die Content-Redakteure als Diplomaten und Politiker, die für das Content-Marketing im eigenen Haus geduldig werben und Menschen in diesen Umstellungsprozess mitnehmen.
Dem Kapitel der Content-Redaktion widmet er viel Raum. Das ist neben all den inhaltlichen Aspekten eine Riesen-Stärke des Buches.
 
Lassen Sie sich von Klaus Eck überzeugen vom wertschöpfenden Content-Marketing. Als der geforderten digitalen Spenderkommunikation.

Mit meiner Beratung kommen Sie schneller ans Ziel!